Über uns

future economy – das sind Thorsten Schiffer und Anne Neuroth. Wir haben dieses Unternehmen Anfang 2021 gegründet. Manche halten uns deswegen für mutig, andere bestenfalls für naiv – als würde es ein weiteres Consulting-Unternehmen brauchen, dass sich mit Innovation auseinandersetzt. Wir denken, das braucht es. Und wir halten die Gründung für einen logischen nächsten Schritt auf unserer persönlichen und beruflichen Reise. Denn wir beschäftigen uns beide schon viele Jahre in den unterschiedlichsten Kontexten mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, mit Business Development und mit der Begleitung von Innovationsprozessen. Dabei durften wir gemeinsam mit Kunden und Partnern in spannenden Projekten sehr viel lernen. Zwei Erkenntnisse aus unserer Arbeit treiben uns besonders an. Sie waren quasi die „Inititalzündung“ für die Gründung von future economy:
  1. Innovation ist mehr als Produktweiterentwicklung

    Nahezu jede Branche und jede Region stehen vor vielfältigen und komplexen Herausforderungen und Problemen. Unternehmen, die sich an der Lösung dieser Probleme beteiligen möchten, eröffnet sich ein Potenzial an neuen Geschäftsmodellen. Dafür müssen sie bereit sein, mit unterschiedlichen Stakeholdern zusammenzuarbeiten und ihre Produkte und Dienstleistungen neu zu denken. Sie brauchen ein „erweitertes“ Innovationsverständnis, das über den Tellerrand der eigenen Organisation hinausblickt.
  2. Innovation braucht Organisationsentwicklung

    Innovation braucht einen stabilen organisationalen Rahmen, einen fruchtbaren Boden, auf dem sie sich entwickeln kann. Die meisten Unternehmen unterschätzen das. Sie starten mit Innovationsprogrammen- und Initiativen bevor sie in ihrer Organisation die Strukturen, Rollen und Prozesse dafür geschaffen haben, dass etwas Neues im bestehenden Unternehmen wachsen und integriert werden kann.
Mit diesen und einigen weiteren Überzeugungen im Gepäck beraten und begleiten wir Unternehmen, die neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln und erfolgreich in ihre Organisation integrieren wollen.
Anne Neuroth
Anne Neuroth
Anne Neuroth hat ganz ursprünglich mal ein duales BWL-Studium absolviert und danach in IT-nahen Unternehmen die Verantwortung für strategisches- und Online-Marketing, sowie für  Geschäftsmodell-Innovation übernommen. Danach gründete sie ihr eigenes Unternehmen. Über 10 Jahre lang unterstützte sie IT-Unternehmen bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Geschäftsmodelle und Produkte. Zusammen mit ihrem Team übernahm sie auch Interim-Marketingmanagement-Aufgaben beim Launch neuer Produkte. In ihrer letzten beruflichen Station vor der Gründung von future economy begleitete sie genossenschaftliche Organisationen bei der Umsetzung von Innovations-Projekten. Dabei beschäftigte sie sich zunehmend mehr mit der Frage, wie bestehende Unternehmen sich nachhaltig und zukunftsfähig ausrichten können.
Etablierte Unternehmen müssen ihre Produkte, Dienstleistungen und Märkte  hinterfragen und  weit über den Tellerrand ihrer Organisation hinausblicken. Sie brauchen den Mut,  bestehende Geschäftsmodelle, die sie über Jahrzehnte erfolgreich gemacht haben, neu zu denken und sie an den aktuellen Problemen und Herausforderungen ihrer Branche auszurichten. Das ist alles andere als trivial.
Thorsten Schiffer
Thorsten Schiffer
Thorsten Schiffer war lange Jahre in der Software-Entwicklung tätig und hat dort unterstützt, neue Arten der Arbeit und der Zusammenarbeit zu etablieren. Heute ist es seine Herzensangelegenheit Menschen und Unternehmen zu begleiten, die sich auf den Weg in eine gesellschaftlich und ökologisch nachhaltige Transformation machen. Mit systemischen und systemtheoretischen Ansätzen unterstützt er Organisationen dabei ihren eigenen Dreiklang von Ökologie, Ökonomie und Sozialem zu finden. Immer unter dem Aspekt, auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen.

Wir sind keine Umwelt- und Naturschützer. Letztlich geht es nicht darum, unseren Planeten zu retten – der kommt auch ohne uns klar – es geht vielmehr darum uns selber zu retten! Die Natur wird sich irgendwann vom Klimawandel erholen ob mit oder ohne uns! Wir können nur alles daran setzen, dass sie es mit uns tut.